Schon der erste Messetag der DMEA in Berlin startete überaus stark.  Die neue Messe für Gesundheits-IT und Medizintechnik tritt in die Fußstapfen der conhIT. Am Stand von Agfa HealthCare waren alle Präsentationsplätze gefragt. Ein Großteil des breiten Publikumsinteresses konzentrierte sich auf Klinik-IT, aber auch eHealth war ein zentrales Thema.

Eines der Highlights des Angebots war die Vorstellung von neuen ORBIS U-Funktionen. Hier besonders die Patientenkurve und die neuen Pflege-Features. ORBIS U ist die neue Generation des KIS von Agfa HealthCare.

Der eigens zur Messe installierte Kiosk für die Patientenanmeldung bildete den zentralen Punkt der Engage Suite, dem Gesundheitsnetzwerk für Kliniken, Ärzte und Patienten. Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein setzt diese Komponente bereits ein.

Die Engage Suite bildet eine solide Plattform für den Austausch von Informationen und bietet die Grundlage für die Zusammenarbeit von Patienten und ihren Partnern im Gesundheitswesen. Sie bringt klinische Daten aus verschiedenen Systemen zusammen und sorgt für transparente Behandlungsabläufe, die der Patient zu jeder Zeit und an jeder Stelle des Prozesses einsehen kann. Patienten können mit Hilfe der Engage Suite eigene Daten bereitstellen. Diese Daten können dadurch sowohl einem behandelnden Krankenhaus als auch den anderen Teilnehmern im Netz zur Verfügung gestellt werden. Der Hausarzt kann seine Untersuchungsergebnisse teilen und so weitere Informationen zukommen lassen. Der Facharzt kann zum Beispiel Röntgenbilder oder andere Aufnahmen oder Befunde in die Akte des Patienten laden und so seinerseits zur übersichtlichen Sammlung aller Untersuchungsergebnisse beitragen.

Mehr zur Engage Suite