MUSICA-Bildverarbeitung

MUSICA: Goldstandard in der dritten Generation

Immer der neuste Stand der Technik

Von Anfang an war MUSICA ein Produkt nach dem neuesten Stand der Technik, dessen Bildqualität Anwender schätzen. Und auch wenn fast alle CR- und DR-Aufnahmesysteme im Markt heute über eine Bildverarbeitungssoftware verfügen, ist die Bildprozessierungstechnologie  hinter der MUSICA-Software herausragend und ausschlaggebend für die Qualität des diagnostischen Bildes.

MUSICA nutzt eine Multi-Skalen-Schichtdarstellung, um viele Bildaspekte präzise zu steuern und damit die Visualisierung klinisch relevanter Strukturen zu verbessern. Die konsistent hohe Qualität wird weder durch Kollimation noch durch Direktstrahlung im Bildhintergrund beeinträchtigt. Mehr noch, durch den Fokus auf die verbesserte Darstellung subtiler Kontraste werden alle klinisch relevanten Strukturen unabhängig von deren Frequenzinhalt sichtbarer. Es werden Details herausgearbeitet, die eine schnelle und sicherere Befundung ermöglichen.

  • Ausgewogene Wiedergabe sowohl von Weichteilgewebe als auch von überlappenden Knochenstrukturen
  • Klare Darstellung von feinen Details bei Aufnahmen des Abdomens
  • Detaillierte Visualisierung von Implantaten mit klarer Knochen-Implantat-Abgrenzung
  • Hohe Detailtiefe im Mediastinum
  • Schärfere Darstellung trabekulärer Knochendetails, der Karpalknochen und kortikaler Strukturen
„Nachdem klar war, wo die Verbesserungspotenziale liegen, hat Agfa HealthCare sehr, sehr viel Zeit, Interesse und Mühe aufgewendet, um wirklich etwas zu bewirken. Für uns als nicht primär universitäre Einrichtung ist es nämlich gar nicht selbstverständlich, bei Herstellern auf offene Ohren zu stoßen. Also, eine reife Leistung!“

Prim. Dr. Hans Peter Sochor, Diagnosticum Gersthof Wien

Download

sochor

MUSICA-Bildverarbeitung von Agfa HealthCare weltweit

MUSICA-STUFEN

dosisreduktion

Agfa HealthCare Whitepaper Dosisreduktion

Die Verwendung neuer, effizienterer Technologien kann die erforderliche Dosis signifikant verändern. Wesentliche Dosisreduktionen von bis zu 60 Prozent können mit Detektoren auf Cäsiumhalogenid-Basis entweder bei CR oder DR-Systemen in Kombination mit der Agfa HealthCare Bildverarbeitungssoftware MUSICA erreicht werden.
Download

funds

Frost & Sullivan Whitepaper Dosisreduktion

Eine kompromisslose digitale Radiographie verbessert die Bildqualität und hält die Dosis so gering wie vertretbar möglich: Ein Leistungsversprechen zum beidseitigen Nutzen für Anwender und Patienten.
Download

Thorax-Bettaufnahmen
ohne Streustrahlenraster – Whitepaper

Verbesserung von Bildqualität und Arbeitsabläufen
durch fraktionierte Multiskalen-Bildprozessierung.
Download

MUSICA-Bildverarbeitung

Die MUSICA (Multi-Scale Image Contrast Amplification, mehrstufige Bildkontrastverstärkung)-Bildverarbeitungssoftware verbessert sowohl die Bildqualität als auch den Workflow für Radiographen und Radiologen. Unsere neuesten Technologieoptimierungen bieten noch mehr Details in den Bildern und ermöglichen ein sicheres und komfortables Lesen. Erleben Sie den Unterschied!

Dosismanagement geht alle an

Digitale Röntgensysteme von Agfa HealthCare bieten eine optimale Balance zwischen niedriger Expositionsdosis und hoher Bildqualität. Integrierte Werkzeuge erlauben die Nachverfolgung der Belichtungs- und Dosisdaten.

Mehr Informationen

* Tests mit zertifizierten Radiologen haben ergeben, dass Cäsiumbromid (CR)- und Cäsiumjodid (DR)-Detektoren bei Verwendung mit der MUSICA-Bildverarbeitung eine Reduktion der Dosis von 50 bis 60 % im Vergleich zu traditionellen Barium-Fluor-Bromid (CR)-Systemen bieten können. Für weitere Details wenden Sie sich bitte an Agfa HealthCare.

Ihre Anfrage

Gerne können Sie uns eine Nachricht über das folgende Formular senden.