Dosisreduktion: Ein sensibles Thema

Digitale Röntgensysteme von Agfa HealthCare wurden nach dem ALARA-Prinzip (As Low As Reasonable Achievable, Dosis so niedrig wie vernünftigerweise erreichbar) entwickelt und bieten eine optimale Balance zwischen niedriger Expositionsdosis und hoher Bildqualität. Integrierte Werkzeuge erlauben die Nachverfolgung der Belichtungs- und Dosisdaten.

Die kleinsten und kleinen Patienten liegen Agfa HealthCare besonders am Herzen. Kinder reagieren empfindlicher auf Strahlung und ihre Auswirkungen. Hier wird ein wichtiger Beitrag geleistet.

Im Rahmen einer Behandlung können Frühgeborene 30 bis 40 Untersuchungen unterzogen werden, wobei das Dosismanagement unbedingt zu berücksichtigen ist. Agfa HealthCare entwickelt spezielle Lösungen für die digitale Radiographie für Kinder und Neugeborene, um die optimale Balance zwischen einer niedrigen Strahlendosis und einer hohen Bildqualität zu bieten.

general_polygon_35

Reduktion der Dosis um bis zu 60 %

Fortschrittliche Technologien sind der Schlüssel dazu. Unsere dosiseffizienten Cäsiumdetektoren sind sowohl mit Systemen für die Direktradiographie (DR) als auch für die computergestützte Radiographie (CR) verfügbar. Sie können Sie dabei unterstützen, die Dosis bei Kindern und Neugeborenen je nach Untersuchung und Bedingungen um bis zu 60 % zu reduzieren.* Auch unsere patentierte MUSICA-Bildverarbeitungssoftware spielt hierbei eine Rolle, da sie bei pädiatrischen Bildern mit niedriger Dosis eine hervorragende Bildqualität und eine höhere Diagnosesicherheit bietet.

Das Wohlergehen der Patienten im Fokus

Die patentierte MUSICA-Bildverarbeitung von Agfa HealthCare bietet bei Aufnahmen mit niedriger Dosis eine hervorragende Bildqualität und eine höhere Diagnosesicherheit. Röntgenaufnahmen, die mit einer geringeren Dosis erstellt wurden, haben einen höheren Rauschanteil. Die MUSICA-Bildverarbeitung mit fraktionierter Multiskalen-Rauschminderung (FMR) kann eine aktive Rauschminderung auf Basis einer selektiven und fraktionalen Dämpfung erreichen und bewahrt zugleich feine und subtile Bildstrukturen.

* Tests mit zertifizierten Radiologen haben ergeben, dass Cäsiumbromid (CR)- und Cäsiumjodid (DR)-Detektoren bei Verwendung mit der MUSICA-Bildverarbeitung eine Reduktion der Dosis von 50 bis 60 % im Vergleich zu traditionellen Barium-Fluor-Bromid (CR)-Systemen bieten können. Genauere Informationen erhalten Sie bei Agfa HealthCare.

erlangen

„Ich denke, dass wir wenigstens 15 Prozent Dosis gegenüber unserer heutigen, bereits optimierten Arbeitsweise einsparen können.“

Institut für Bildgebende Diagnostik und Therapie hat Weg zur vollständigen Digitalisierung und Dosiseinsparung konsequent weiter verfolgt.

Dr. Karina Hofmann-Preiß, Institut für Bildgebende Diagnostik und Therapie (BDT)

Download

White Paper Dosisreduktion

(D) – (GB) – (I) – (F)

dose_whitepaper

Download

Möglichkeit zur Reduktion der Dosis mit MUSICA

Ihre Anfrage

Gerne können Sie uns eine Nachricht über das folgende Formular senden.